Entsorgung... – Wir packen's an. Mehr Informationen

Abfallmanagement vom Profi

  • Tel +49 (911) 977200
  • Fax +49 (911) 9772022
  • Job gesucht? - Jetzt bewerben!  Formular
Wir entsorgen

Der Schaden von illegaler Müllentsorgung

Illegale Müllentsorgung ist nicht nur ein optisches Problem. Müll in Wäldern, an Wegrändern und öffentlichen Plätzen belastet die Umwelt und verursacht hohe Kosten für die Kommunen. Wer illegal seinen Müll entsorgen will, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

Verpackungsmüll, Windeln, leere Schnapsflaschen und sogar Sperrmüll - die Liste von illegal entsorgtem Müll an Straßenrändern und in Wäldern könnte noch beliebig fortgesetzt werden. Die Entsorgung kann teuer werden, vor allem, wenn es sich um Sperrmüll oder gar Sondermüll handelt. Wer seinen Abfall entsorgen möchte, sollte die öffentlich bereitgestellten Container nutzen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern spart auch Entsorgungskosten und hohe Bußgelder.

Illegale Müllentsorgung und hohe Bußgelder

Wer in der Natur seinen Abfall entsorgen will, schadet der Umwelt. Was einmal in der Natur entsorgt wurde, liegt zumeist länger. Vom Müll geht eine hohe Gefahr für die Umwelt und für das Grundwasser aus. Es ist verantwortungslos, in der Natur den Müll zu entsorgen. Der Müll kann auch eine ernsthafte Gefahrenquelle für Passanten, vor allem für Kinder, darstellen. Nicht ohne Grund müssen Abfallsünder, die keine Container für die Müllentsorgung benutzen, mit Bußgeldern bis zu 50.000 Euro rechnen. Wie hoch die Strafe ausfällt, hängt vom Umfang der Ablagerung, vom Gefährdungspotential und vom jeweiligen Bundesland ab. Bereits für die Entsorgung eines Pappbechers kann eine Strafe von 10 bis 20 Euro anfallen. Da es für die Kommunen oft schwierig ist, die Müllsünder ausfindig zu machen, kommen viele Müllsünder ohne Strafe davon. Das ist ein Teufelskreis, da viele Menschen in der Landschaft ihren Müll entsorgen und glauben, ungestraft zu bleiben.

Abfall entsorgen ist so einfach

Wer seinen Müll entsorgen will, kann Container benutzen, die in den Städten und Gemeinden kostenlos zur Verfügung stehen. Um Abfall zu entsorgen, der nicht in Container gehört, beispielsweise Sondermüll wie Batterien oder Altöl, kann in verschiedenen Städten und Gemeinden das Schadstoffmobil nutzen. Schadstoffmobile kommen zweimal im Jahr und nehmen den Müll kostenlos mit. Sperrmüll kann in vielen Kommunen einmal jährlich kostenlos abgeholt werden. 

Container nutzen und die Umwelt schonen

Container stehen an vielen Plätzen bereit. Nicht nur für Müll, sondern auch für Altglas, Pappe, Papier und für Altkleider sind Container vorhanden. Es macht nicht viel Arbeit, Müll zu sammeln und zu entsorgen. Gebühren werden dafür nicht erhoben.

Fazit: Abfall entsorgen und umweltbewusst handeln

Müll entsorgen in der Natur kann eine ernsthafte Gefahr darstellen und die Umwelt belasten. Wer den Abfall illegal entsorgt, muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. Container stehen an vielen Stellen bereit und sind kostenlos nutzbar.